Cookies helfen uns bei der Bereitstellung von Datencockpit. Durch die Nutzung von Datencockpit erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies speichern. Weitere Informationen

Verfahren:Patientenakte: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Datencockpit
Wechseln zu:Navigation, Suche
Zeile 7: Zeile 7:
 
|Sensible Daten=Ja
 
|Sensible Daten=Ja
 
|Strafrechtlich relevante Daten=Nein
 
|Strafrechtlich relevante Daten=Nein
|Empfängerkreise=Arzte; UE26 Bezirksverwaltungsbehörde als Gesundheitsbehörde
+
|Empfängerkreise=Arzte; UE26 Bezirksverwaltungsbehörde als Gesundheitsbehörde; D009 Geschlecht
 
}}
 
}}
 
{{VerfahrenEnde}}
 
{{VerfahrenEnde}}

Version vom 18. Juni 2019, 14:07 Uhr

Letze Änderung am 18. 6. 2019 von Admin.

Stammdaten

Testorganisation
Testorganisation
Graben
1010 Wien
http://www.kdz.or.at 

Verantwortliche

link-3DBenutzerInnen
Sie haben keine Verantworliche BenutzerInnen definiert!

Datenschutzbeauftragte

link-3DDatenschutzbeauftragte
Sie haben keine Datenschutzbeauftragte!

ID: 685

Verfahren
Name des Verfahrens
Patientenakte
Zwecke und Beschreibung
Zwecke und kurze Beschreibung der Datenverarbeitung
Folgenabschätzung
Wurde eine Folgenabschätzung durchgeführt?
Betroffene Personenkreise
Beschreibung der Kategorien betroffener Personen
Rechtsgrundlagen
Die Rechtsgrundlagen (zB rechtliche Verpflichtung, Einwilligung, Vertragserfüllung, lebenswichtige Interessen des Betroffenen, kein überwiegendes berechtigtes Interesse des Betroffenen) sind nach der DSGVO zwar nicht verpflichtend ins Verarbeitungsverzeichnis aufzunehmen. Allerdings unterliegt der verantwortliche Verarbeiter einer sogenannten Rechenschaftspflicht. Diese besagt eine Nachweispflicht bzgl. der Einhaltung der Pflichten nach der DSGVO. Dazu gehört unter anderem auch der Nachweis, dass die Datenverarbeitung nach den in der DSGVO normierten Rechtmäßigkeitsgrundlagen erfolgt.
Unterlagen
Die Angabe, wo Verträge, Zustimmungserklärungen oder sonstige Unterlagen innerhalb der Organisation abgelegt wurden, ist nicht verpflichtend im Verarbeitungsverzeichnis zu dokumentieren, erleichtert aber vor allem in größeren, arbeitsteilig organisierten Organisationen das Auffinden der entscheidenden Unterlagen (dient also lediglich der innerbetrieblichen Arbeitserleichterung).
Dokument (Upload)
Dokument
Interne Kennung
Interne Kennung, Bezeichnung, Numerierung zur weiteren Kennzeichnung des Eintrags.
Anwendung
Anwendung(en), die im Verfahren verwendet werden.
Abteilung
Abteilung(en), die für das Verfahren verantwortlich bzw. am Verfahren beteiligt sind.
Kontaktperson
Benutzer/in, der/die die eine Kontaktperson für das Verfahren ist.
Admin
Aufgabe für
BenutzerInnen können Aufgaben zugewiesen werden, die in der Liste auf ihrer Benutzerseite angezeigt werden.

technisch-organisatorische Maßnahmen

Datenkategorien

Datenkategorien
Kategorien personenbezogener Daten
Personenkreise
Beschreibung der Kategorien betroffener Personen
Sensible Daten
Sind sensible Daten betroffen? Daten nach Art. 9 DSGVO sind besondere Datenkategorien („sensible Daten): rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen, Gewerkschaftszugehörigkeit, genetische und biometrische Daten zur Identifizierung einer natürlichen Person, Gesundheitsdaten, Daten zum Sexualleben oder der sexuellen Orientierung.
Strafrechtlich relevante Daten
Sind strafrechtlich relevante Daten betroffen? Verarbeitung personenbezogener Daten über strafrechtliche Verurteilungen und Straftaten oder damit zusammenhängende Sicherungsmaßregeln unter behördlicher Aufsicht.
Empfängerkreise
Namen der Gesellschaften außerhalb der eigenen Gesellschaft, aber innerhalb des Konzerns oder fremde Dritte
Aufbewahrungsfristen
Speicherdauer der einzelnen Datenkategorien
Geschlecht PatientInnen Ja Nein Arzte, UE26 Bezirksverwaltungsbehörde als Gesundheitsbehörde, D009 Geschlecht

der betroffenen Person jede freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist (siehe Art. 4. DSGVO)

EU Datenschutz-Grundverordnung

Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten

personenbezogene Daten, die sich auf die körperliche oder geistige Gesundheit einer natürlichen Person, einschließlich der Erbringung von Gesundheitsdienstleistungen, beziehen und aus denen Informationen über deren Gesundheitszustand hervorgehen (siehe Art. 4 DSGVO)

jeden mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung (siehe Art. 4 DSGVO).